Mobirise

FRN Crosslink

Eine Konsolenanwendung, die die FRN Crosslink Funktionalität direkt auf der Ebene des FRN Kommunikationsprotokolls bietet, d.h. ohne Einsatz von zusätzlichen Audiogeräten oder sogn. Virtuellen Audiokabeln. Darüber hinaus kann das Programm so konfiguriert werden, dass es gleich mehrere Crosslinks zwischen verschiedenen FRN Servern/Räumen herstellt, egal ob es sich um FRN Server handelt, die mit dem Original FRN System oder dem Alternative Free Radio Network verbunden sind. 

Das Programm ist nativ lauffähig auf Microsoft Windows- und Linux Betriebssystemen.

site design templates

Voraussetzung:

Für den Einsatz dieses Programms wird sowohl auf Microsoft Windows- als auch auf Linux Betriebssystemen eine aktuelle Oracle Java Laufzeit Umgebung (Oracle JRE, Java SE Runtime Environment) vorausgesetzt !

Installationsanleitung

Die nachfolgenden Arbeitsschritte betreffen hauptsächlich die Erstinstallation. Bei späteren Programm-Updates werden meist nur die ausführbaren Programmdateien ausgetauscht. 

1.

ZIP-Datei herunterladen und entpacken

Die ZIP-Datei über den Download Link (weiter unten) herunterladen und in ein beliebiges Verzeichnis wie z.B. C:\\FreeRadioNetwork\FRN_Crosslink entpacken.
Empfehlung: Auf Microsoft Windows Betriebssystemen bitte nicht in einem Verzeichnis unter "Programme" ablegen.

2.

Auf Windowsbetriebssystemen die Anzeige der Dateierweiterungen re-aktivieren.

Im Dateiexplorer unter "Ansicht" die "Ordner Optionen" aufrufen und dort unter "Ansicht" das Häkchen bei "Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden" entfernen.
Die Dateierweiterungen vom Datei Explorer nicht ausblenden zu lassen, empfiehlt sich generell ...

3.

Beispiel Konfigurationsdateien unter anderem Dateinamen kopieren

Die mitgelieferten Beispiel-Konfigurationsdateien wie folgt unter gleichem Namen aber ohne den Zusatz "_example" kopieren:

log4j_example.xml --> log4j.xml

crosslink_example.properties --> crosslink.properties

4.

Crosslink Konfigurationsdatei editieren

Die Crosslink Konfigurationsdatei "crosslink.properties" mit einem einfachen Texteditor (auf Microsoft Windows Betriebssystemen Notepad oder Notpad+ verwenden) öffnen und die Parameter für die gewünschte Crosslink Instanz(en) anpassen. Die dem Installationspaket beigefügte PDF-Datei enthält eine Beschreibung der einzelnen Konfigurationsparameter.

5.

FRN Crosslink Programm starten

Wenn die Schritte 1-4 ordnungsgemäß und fehlerfrei durchgeführt wurden, kann das FRN Crosslink Programm nun mit einem Kommandozeilenbefehl gestartet werden. Hierzu im Konsolenfenster in das Verzeichnis wechseln, in das die Programmdateien entpackt wurden. Anschließend auf der Kommandozeile folgenden Befehl eingeben und mit Enter ausführen:

java -jar FRN_Crosslink.jar -cp crosslink.properties -lp log4j.xml

Informationen zum Programmablauf werden auf der Console ausgegeben sowie in rollierenden Logdateien protokolliert. 

FRN Crosslink

Hinweis: Zur Ausführung dieses FRN Crosslink Programms ist zwingend eine Java Runtime Umgebung erforderlich.
 Die Java Laufzeitumgebung ermöglicht aber auch, daß dieses Programm nativ auf Windows + Linux Betriebssystemen lauffähig ist.
Hierzu die Systemvoraussetzungen und die Installationsanweisung (weiter oben auf dieser Seite) - bitte lesen und beachten !

© Copyright 2019 freeradionetwork.de - Alle Rechte vorbehalten